Gaetano Labanchi: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Cladid-Wiki
Zeile 6: Zeile 6:
  
 
=== Ansatzformung und Haltearbeit ===
 
=== Ansatzformung und Haltearbeit ===
Die Abbildungen in der Gran Metodo auf S. 2 und S. 4 zeigen, dass das Mundstück mit dem Blatt nach oben angesetzt wird. Sehr interessant ist die Darstellung mit einer Klarinette, welche keine Daumenstütze, jedoch eine Cis-Klappe für den rechten Daumen aufweist. [http://de.scribd.com/doc/199562253/Gaetano-Labanchi-Gran-Metodo-Progressivo-per-Clarinetto-Clarinet|Labanchi] (S.4)
+
Die Abbildungen in der Gran Metodo auf S. 2 und S. 4 zeigen, dass das Mundstück mit dem Blatt nach oben angesetzt wird. Sehr interessant ist die Darstellung mit einer Klarinette, welche keine Daumenstütze, jedoch eine Cis-Klappe für den rechten Daumen aufweist. [http://de.scribd.com/doc/199562253/Gaetano-Labanchi-Gran-Metodo-Progressivo-per-Clarinetto-Clarinet|Labanchi] (S.4). Die Angaben in der Grifftabelle S. 13 beschreiben jedoch die Halterabeit der rechten Hand mit einer Daumenstütze "Il pollice serve di sostenere lo strumento piazzando lo sotto l'appogio". <nowiki>[</nowiki>"Der Daumen dient dazu, das Instrumnet zu halten, indem man ihn under der Daumenstützr platziert''<nowiki>]</nowiki>
 
Das Instrumnet, welches Labanchi verwendet, scheint mit dem als Baermann-Ottensteiner-Klarinette bezeichneten Modell [http://www.sfoxclarinets.com/basycl_art.htm| Nachbau von Stephen Fox] übereinzustimmen. Baermann verwendet jedoch eine Daumenstütze. Die damit einhergehenden Anweisungen [[Carl Baermann|Baermanns]] betr.Ansatzformung sind den jenigen aus Neapel diaemtral entgegengesetzt: "Untersichblasen" mit Kontakt der Zähne auf dem Mundstück!
 
Das Instrumnet, welches Labanchi verwendet, scheint mit dem als Baermann-Ottensteiner-Klarinette bezeichneten Modell [http://www.sfoxclarinets.com/basycl_art.htm| Nachbau von Stephen Fox] übereinzustimmen. Baermann verwendet jedoch eine Daumenstütze. Die damit einhergehenden Anweisungen [[Carl Baermann|Baermanns]] betr.Ansatzformung sind den jenigen aus Neapel diaemtral entgegengesetzt: "Untersichblasen" mit Kontakt der Zähne auf dem Mundstück!
  

Version vom 13. August 2014, 21:58 Uhr

Biographisches

Gran Metodo Progressivo per Clarinetto [1]

Ansatzformung und Haltearbeit

Die Abbildungen in der Gran Metodo auf S. 2 und S. 4 zeigen, dass das Mundstück mit dem Blatt nach oben angesetzt wird. Sehr interessant ist die Darstellung mit einer Klarinette, welche keine Daumenstütze, jedoch eine Cis-Klappe für den rechten Daumen aufweist. [2] (S.4). Die Angaben in der Grifftabelle S. 13 beschreiben jedoch die Halterabeit der rechten Hand mit einer Daumenstütze "Il pollice serve di sostenere lo strumento piazzando lo sotto l'appogio". ["Der Daumen dient dazu, das Instrumnet zu halten, indem man ihn under der Daumenstützr platziert] Das Instrumnet, welches Labanchi verwendet, scheint mit dem als Baermann-Ottensteiner-Klarinette bezeichneten Modell Nachbau von Stephen Fox übereinzustimmen. Baermann verwendet jedoch eine Daumenstütze. Die damit einhergehenden Anweisungen Baermanns betr.Ansatzformung sind den jenigen aus Neapel diaemtral entgegengesetzt: "Untersichblasen" mit Kontakt der Zähne auf dem Mundstück!

Siehe auch auf der Seite Ansatz, traditionelle Formen die Beschreibung der Zusammenhänge zwischen Haltearbeit und Ansatzformung.

Artikulation

Einzelnachweise

  1. Gaetano Labanchi: 'Gran Metodo Progressivo per Clarinetto'. Napoli 1886 [1]