Luftführung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Cladid-Wiki
Zeile 11: Zeile 11:
 
* [[Frédéric Berr#Luftführung, Fingerbewegung und Klangqualität|Frédéric Berr]]
 
* [[Frédéric Berr#Luftführung, Fingerbewegung und Klangqualität|Frédéric Berr]]
 
* [[Joseph Fröhlich#§ 7 Bemerkungen über die veschiedene Art der Artikulation auf dem Clarinett|Joseph Fröhlich]]
 
* [[Joseph Fröhlich#§ 7 Bemerkungen über die veschiedene Art der Artikulation auf dem Clarinett|Joseph Fröhlich]]
 +
* [[Jean-Xavier Lefèvre#Article XII Von der Art das Adagio zu spielen ("De la manière de jouer l'Adagio"|Jean-Xavier Lefèvre)

Version vom 29. Juli 2015, 23:26 Uhr

Der Begriff Luftführung steht für die verstärkte und dadurch klangerzeugende Ausatmungsaktivität beim Blasinstrument oder beim Gesang. Die Luftführung definiert sich als komplexer Bewegungsablauf, dessen Dynamik und Vitalität sich in gegenseitiger Wechselwirkung mit den instrumnetaltechnischen Parametern der Atemstütze des Ansatzes und der Artikulation ergibt. Der dynmaische Verlauf der musikalischen Gestaltung bestimmt den Kraftaufwand die Agiglität der Luftführung.

Autoren Clarinet Didacitcs

Hier finden Sie Beiträge folgender Autoren

Beiträge auf Clarinet Didacitcs

Artikulaiton

Luftführung in historischen Unterrichtswerken

  • Frédéric Berr
  • Joseph Fröhlich
  • [[Jean-Xavier Lefèvre#Article XII Von der Art das Adagio zu spielen ("De la manière de jouer l'Adagio"|Jean-Xavier Lefèvre)