Zero-Based Budgeting: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Controlling-Wiki
(Die Seite wurde neu angelegt: „Der Ansatz des Zero-Based Budgeting gehört zu den outputorientierten Budgettechniken. Das Unternehmen wird dabei von Grund auf neu gestaltet. Dazu werden vora…“)
 
K
 
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Der Ansatz des Zero-Based Budgeting gehört zu den outputorientierten Budgettechniken. Das Unternehmen wird dabei von Grund auf neu gestaltet. Dazu werden vorab die Ziele und die dazu notwendigen Leistungen festgelegt. Die Methode ist in der Regel aufwendig und auch teilweise schwierig umzusetzen, da die Rangfolge der zu erbringenden Leistungen zu erheblichen Diskussionen führen kann.
+
Der Ansatz des Zero-Based Budgeting gehört zu den outputorientierten Budgettechniken. Das Unternehmen wird dabei von Grund auf neu gestaltet. Dazu werden vorab die Ziele und die dazu notwendigen Leistungen festgelegt. Die Methode ist in der Regel aufwendig und auch teilweise schwierig umzusetzen, da die Rangfolge der zu erbringenden Leistungen zu erheblichen Diskussionen führen kann (Rieg, 2015, S. 47-48).
  
 
== Quelle ==
 
== Quelle ==
  
* Rieg, R. (2015). Planung und Budgetierung. Was wirklich funktioniert (2. Aufl.). Wiesbaden: Springer Fachmedien.
+
* Rieg, R. (2015). [http://link.springer.com/book/10.1007/978-3-8349-4629-4 Planung und Budgetierung. Was wirklich funktioniert (2. Aufl.).] Wiesbaden: Springer Fachmedien.

Aktuelle Version vom 29. Februar 2016, 18:15 Uhr

Der Ansatz des Zero-Based Budgeting gehört zu den outputorientierten Budgettechniken. Das Unternehmen wird dabei von Grund auf neu gestaltet. Dazu werden vorab die Ziele und die dazu notwendigen Leistungen festgelegt. Die Methode ist in der Regel aufwendig und auch teilweise schwierig umzusetzen, da die Rangfolge der zu erbringenden Leistungen zu erheblichen Diskussionen führen kann (Rieg, 2015, S. 47-48).

Quelle