Empirical Methods: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Lernen und Lehren
(Die Seite wurde neu angelegt: „== Summary == Im Projekt wurde eine Internet-Plattform "Empirical Methods" aufgebaut, die verschiedene Zugänge zum Thema empirische Methoden bereitstellt. Der…“)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
== Summary ==
 
== Summary ==
 
Im Projekt wurde eine Internet-Plattform "Empirical Methods" aufgebaut, die verschiedene Zugänge zum Thema empirische Methoden bereitstellt. Der Aufbau wird fortlaufend weitergeführt. Die auf der Seite vermittelten Fachinhalten sind quantitativ-empirische Methoden, im Aufbau sind qualitativ-empirische Methoden.
 
Im Projekt wurde eine Internet-Plattform "Empirical Methods" aufgebaut, die verschiedene Zugänge zum Thema empirische Methoden bereitstellt. Der Aufbau wird fortlaufend weitergeführt. Die auf der Seite vermittelten Fachinhalten sind quantitativ-empirische Methoden, im Aufbau sind qualitativ-empirische Methoden.
 
Zu den auf der Seite zur Verfügung gestellten Materialien gehört eine hypertextuelle Umsetzung der Inhalte der Phasen des Forschungsprozesses, die einerseits als E-Learning-Umgebung genutzt werden können, andererseits auf zusätzliche Ressourcen innerhalb und ausserhalb der Homepage verweisen. Weiter eine grafisch-interaktive Darstellung eines Entscheidbaums für quantitativ-empirische Methoden, mit der eine adäquate statistische Analysemethode gefunden werden kann.
 
 
   
 
   
 
'''Keywords'''
 
'''Keywords'''
Zeile 11: Zeile 9:
 
Übung/Tutorium, Projektarbeit, Betreuung, Blended Learning, Open Course.
 
Übung/Tutorium, Projektarbeit, Betreuung, Blended Learning, Open Course.
  
== Ausgangslage ==
 
=== Motivation ===
 
 
 
=== Voraussetzungen ===
 
 
 
== Lehrplanrelevanz ==
 
 
=== Ziele ===
 
=== Ziele ===
 
Das Ziel des Projektes ist, ein Dienstleistungsangebot und E-Learning-Ressourcen zu empirischen Methoden zu entwickeln und zu bündeln und für die Lehre und Weiterbildung, für die Durchführung von Leistungsnachweisen und Forschungsprojekten zur Verfügung zu stellen. Nutzungsgruppen sind Studierende, Dozierende und Forschende.
 
Das Ziel des Projektes ist, ein Dienstleistungsangebot und E-Learning-Ressourcen zu empirischen Methoden zu entwickeln und zu bündeln und für die Lehre und Weiterbildung, für die Durchführung von Leistungsnachweisen und Forschungsprojekten zur Verfügung zu stellen. Nutzungsgruppen sind Studierende, Dozierende und Forschende.
  
=== Kompetenzen ===
 
 
== Umsetzung ==
 
 
=== Vorgehen/Ablauf ===
 
=== Vorgehen/Ablauf ===
 +
Zu den auf der Seite zur Verfügung gestellten Materialien gehört eine hypertextuelle Umsetzung der Inhalte der Phasen des Forschungsprozesses, die einerseits als E-Learning-Umgebung genutzt werden können, andererseits auf zusätzliche Ressourcen innerhalb und ausserhalb der Homepage verweisen. Weiter eine grafisch-interaktive Darstellung eines Entscheidbaums für quantitativ-empirische Methoden, mit der eine adäquate statistische Analysemethode gefunden werden kann.
  
 
=== Medien/Technik/Materialien ===
 
=== Medien/Technik/Materialien ===

Version vom 3. Juni 2016, 21:11 Uhr

Summary

Im Projekt wurde eine Internet-Plattform "Empirical Methods" aufgebaut, die verschiedene Zugänge zum Thema empirische Methoden bereitstellt. Der Aufbau wird fortlaufend weitergeführt. Die auf der Seite vermittelten Fachinhalten sind quantitativ-empirische Methoden, im Aufbau sind qualitativ-empirische Methoden.

Keywords Empirische Methoden, Forschungsprozess, Online-Tutorial, E-Kollaboration


Lehr- und Lernszenario

Übung/Tutorium, Projektarbeit, Betreuung, Blended Learning, Open Course.

Ziele

Das Ziel des Projektes ist, ein Dienstleistungsangebot und E-Learning-Ressourcen zu empirischen Methoden zu entwickeln und zu bündeln und für die Lehre und Weiterbildung, für die Durchführung von Leistungsnachweisen und Forschungsprojekten zur Verfügung zu stellen. Nutzungsgruppen sind Studierende, Dozierende und Forschende.

Vorgehen/Ablauf

Zu den auf der Seite zur Verfügung gestellten Materialien gehört eine hypertextuelle Umsetzung der Inhalte der Phasen des Forschungsprozesses, die einerseits als E-Learning-Umgebung genutzt werden können, andererseits auf zusätzliche Ressourcen innerhalb und ausserhalb der Homepage verweisen. Weiter eine grafisch-interaktive Darstellung eines Entscheidbaums für quantitativ-empirische Methoden, mit der eine adäquate statistische Analysemethode gefunden werden kann.

Medien/Technik/Materialien

Kollaboration (z.B. DropBox, GoogleDocs, Sharepoint)
Plattformen (z.B. ILIAS, MOOCs = organizing knowledge)

Kontaktperson

Link zum Projekt
www.empirical-methods.hslu.ch
Jürg Schwarz
jürg.schwarz@hslu.ch