Augustus AG – ABC-Analyse: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Controlling-Wiki
(Die Seite wurde neu angelegt: „==Ausgangslage== Die Augustus AG will die Beschaffung in ihrer Unternehmung wirtschaftlicher gestalten und die richtigen Prioritäten setzen. Als Controllerin…“)
 
K
 
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
==Ausgangslage==
 
==Ausgangslage==
  
Die Augustus AG will die Beschaffung in ihrer Unternehmung wirtschaftlicher gestalten und die richtigen Prioritäten setzen. Als Controllerin oder Controller sind sie beauftragt worden, eine Beschaffungsanalyse durchzuführen. Als geeignetes Instrument wählen sie die ABC-Analyse.  
+
Die Augustus AG will die Beschaffung in ihrer Unternehmung wirtschaftlicher gestalten und die richtigen Prioritäten setzen. Als Controllerin oder Controller sind sie beauftragt worden, eine Beschaffungsanalyse durchzuführen. Als geeignetes Instrument wählen sie die [[ABC-Analyse]].  
  
 
Folgende Klassifizierung soll vorgenommen werden:  
 
Folgende Klassifizierung soll vorgenommen werden:  
Zeile 52: Zeile 52:
 
Grundlagen: [[ABC-Analyse]]
 
Grundlagen: [[ABC-Analyse]]
  
[[Kategorie:Aufgaben]]
+
[[Kategorie:Fallstudien]]

Aktuelle Version vom 9. Januar 2019, 11:22 Uhr

Ausgangslage

Die Augustus AG will die Beschaffung in ihrer Unternehmung wirtschaftlicher gestalten und die richtigen Prioritäten setzen. Als Controllerin oder Controller sind sie beauftragt worden, eine Beschaffungsanalyse durchzuführen. Als geeignetes Instrument wählen sie die ABC-Analyse.

Folgende Klassifizierung soll vorgenommen werden:

Anteil am Gesamtwert Klasse Bedeutung
75% A sehr wichtig
15% B wichtig
10% C weniger wichtig

Folgende Angaben stehen zur Verfügung:

Artikel Verbrauch (Stück) Stückpreis in CHF
1 110'000 3.50
2 40'000 18.--
3 185'000 1.50
4 107'500 35.--
5 250'000 2.90
6 11'000 21.50
7 20'000 40.--
8 67'500 5.50
9 180'000 1.50
10 99'000 39.--

Aufgabenstellung

  1. Führen Sie die ABC-Analyse an den vorgegebenen Daten durch und interpretieren Sie das Ergebnis.
  2. Nennen Sie mögliche Massnahmen und Optimierungsmöglichkeiten der Güter der Klasse A, B und C.


Lösung: Augustus AG – Lösung
Grundlagen: ABC-Analyse