Controlling in dezentralen Organisationseinheiten

Das Themengebiet Controlling in dezentralen Organisationen (CODEZ) befasst sich mit der Steuerung dezentraler Unternehmenseinheiten. Jede grössere Unternehmung und alle Konzerne sind in unterschiedlicher Ausprägung dezentral organisiert. Dabei gilt es, die Vor- und Nachteile der Zentralisierung vs. Dezentralisierung optimal auszunützen sowie die strategischen, strukturellen und kulturellen Rahmenbedingungen zu beachten. Die Steuerung der dezentralen Unternehmenseinheiten erfolgt in den unterschiedlichen Center-Konzepten über Marktmechanismen und durch die konkrete Ausgestaltung der Steuerungsinstrumente Performance Measurement, Anreizsystem und Verrechnungspreise.

  • Das Performance Measurement legt fest, mit welchen Messgrössen die Leistungen der dezentralen Einheiten gemessen werden.
  • Im Anreizsystem steht die Leistung des Managements im Zentrum. Es definiert die Berechnungsgrundlage eines Bonussystems.
  • Verrechnungspreise bewerten interne Lieferungen von Gütern und interne Dienstleistungen der Center untereinander.

Suchen

Themensuche.jpg
Problemfeldsuche.png
Schlagwortsuche.png

Die Suche nach Themen ermöglicht ein systematisches Vorgehen anhand der Steuerungsinstrumente des CODEZ Konzepts. Innerhalb der einzelnen Themenseiten wird die Verlinkung von Begriffen dem vernetzten Charakter des Themengebiets gerecht.

Die Suche nach Problemfeldern erlaubt in Form einer geführten Auswahl, sich in praxisorientierten Fragestellungen und deren konzeptionellen Grundlagen zurechtzufinden. Anhand dieser strukturierten Vorgehensweise lassen sich zahlreiche Problemvarianten erörtern.

Die Suche nach Schlagworten fördert das intuitive Vorgehen mithilfe von Begriffen, welche aus dem Themengebiet CODEZ stammen. Über konkrete Problemstellungen zu diesen Stichworten gelangt man auf Lösungsansätze, die sich aus theoriegeleiteten Konzepten ableiten.