Fenster & Fassaden AG – Lösungen Produktionskennzahlen

Aus Controlling-Wiki

Anlageverfügbarkeit

Anlageverfügbarkeit = [math]\tfrac{ (Laufzeit\ (h)\ -\ Ausfallzeit\ (h))}{Laufzeit\ (h)\ } [/math] = [math]\tfrac{ (1920\ -\ 36\ -\ 66)}{1920\ -\ 36 } [/math] = 96,5%

Auffallend ist, dass die ungeplanten Unterbrüche fast doppelt so hoch sind wie die geplanten Unterbrüche. Ungeplante Unterbrüche können den Produktionsprozess stärker beeinflussen als geplante und womöglich zu Problemen bei der Terminerfüllung führen. Man muss sich überlegen, ob man nicht mehr geplante Wartungen durchführen möchte (in Anlehnung an Gottmann, 2016, S. 97).

Anlageeffizienz

Anlageeffizienz = [math]\tfrac{ Gesamte\ Bearbeitungszeit\ (h)}{Nettobetriebszeit\ (h) } [/math] = [math]\tfrac{ (1920\ -\ 36\ -\ 66\ -\ 190\ -\ 12)}{1920\ -\ 36\ -\ 66 } [/math] = 88,9%

Die Leerläufe sind sehr tief. Dies deutet darauf hin, dass die Kapazitäten gut ausgelastet sind und die Fixkosten auf eine hohe Anzahl Produkte verteilt werden können. Auf der anderen Seite verfügt die Fenster & Fassaden AG nur über geringe Kapazitätsreserven und kann daher nicht flexibel auf zusätzliche Marktopportunitäten reagieren (in Anlehnung an Gottmann, 2016, S. 97).

Rüstzeitanteil

Rüstzeitanteil = [math]\tfrac{ Rüstzeiten\ (h)}{(Rüstzeiten\ (h)\ +\ Fertigungszeiten\ (h)) } [/math] = [math]\tfrac{ 190}{190\ +\ 1806 } [/math] = 9,5%

Die Rüstzeit von 190 h ist relativ hoch. Die Anzahl der Rüstvorgänge lässt darauf schliessen, dass eine einzelne Umrüstung nicht sehr viel Zeit in Anspruch nimmt (circa acht Minuten), aber die Maschinen relativ oft umgerüstet werden müssen. Die Rüstzeit könnte mit der Beschaffung von zusätzlichen Maschinen zur Produktion von spezifischen Produktevarianten reduziert werden (in Anlehnung an Gottmann, 2016, S. 98).

Leistung (Stück/Zeit)

Leistung = [math]\tfrac{ Ausbringungsmenge\ (Stk.)}{Zeit\ (Betriebszeit)\ (h)) } [/math] = [math]\tfrac{ 7200}{1920 } [/math] = 3,75 Stück pro Stunde

Produktionsfehlerquote

Produktionsfehlerquote = [math]\tfrac{ Fehlproduktionen\ (Stk.)}{Gesamtstückzahl\ (Stk.) } [/math] = [math]\tfrac{ 360}{7200} [/math] = 5,0%

Die Anzahl Fehlproduktionen aufgrund des Produktionsprozesses ist hoch. Hier muss genauer analysiert werden, wieso so viele Produkte nicht verwendet werden können. Dies könnte allenfalls ein Grund sein, wieso die Konkurrenz effizienter und somit billiger produzieren kann (in Anlehnung an Gottmann, 2016, S. 100).

Mean Time Between Failures (MTBF)

Mean Time Between Failures (Stunden) = [math]\tfrac{ Gesamte\ Betriebszeit\ (h))}{Ausfälle\ (Anzahl) } [/math] = [math]\tfrac{ 1920}{18} [/math] = 106,7 h

Im Durchschnitt kommt es gut alle 106 Stunden zu einem Unterbruch. Problematischer als die Anzahl Unterbrüche dürfte wahrscheinlich die durchschnittliche Unterbruchdauer von über 3.5 Stunden sein.

Overall Equipment Efficiency

Overall Equipment Efficiency % = [math] Anlageverfügbarkeit\ *\ Anlageeffizienz\ *\ Qualitätsgrad [/math] = [math] 96,5\ *\ 88,9\ *\ 95 [/math] = 81,5%

Die Overall Equipment Efficiency ist relativ tief. Grund dafür ist vor allem der tiefe Qualitätsgrad. Der Produktionsprozess muss genauer auf seine Fehleranfälligkeit untersucht werden (in Anlehnung an Gottmann, 2016, S. 100-101).

Abschreibungsquote

Abschreibungsquote = [math]\tfrac{ kumulierte\ Abschreibungen}{Sachanlagen } [/math] = [math]\tfrac{ (7'500'000\ -\ 1'500'000)}{7'500'000} [/math] = 80,0%

Die Abschreibungsquote der Anlagen ist bereits fortgeschritten. Der Firmenpatron muss in den nächsten Jahren viel Geld investieren. Allenfalls könnten seine alten Anlagen ein Grund sein, dass die Konkurrenz mit neuen Technologien effizienter produzieren kann (in Anlehnung an Gottmann, 2016, S. 103).

Instandhaltungsquote

Instandhaltungsquote = [math]\tfrac{ Instandhaltungskosten}{Wiederbeschaffungswert} [/math] = [math]\tfrac{ 100'000}{6'000'000} [/math] = 1,7%

Die Fenster & Fassaden AG gibt relativ wenig Geld für die Instandhaltung aus. Dies kann ein Grund für die vielen ungeplanten Unterbrüche sein (in Anlehnung an Gottmann, 2016, S. 103).


Aufgabe: Fenster & Fassaden AG – Aufgaben Produktionscontrolling
Grundlagen: Produktionscontrolling / Produktionskennzahlen

Quelle