Master Budget

Die gesamte operative Budgetierung eines Unternehmens lässt sich anhand des sog. Master Budgets darstellen (Coenenberg, Fischer & Günther, 2016, S. 918). Dieses bezeichnet eine periodenbezogene, finanzielle Gesamtschau der Massnahmen aller Unternehmensbereiche und beinhaltet die schrittweise Ermittlung von Plangrössen dieser Bereiche. Mit dem Master Budget wird der sachliche Koordinationsbedarf zwischen den Teilplänen sichtbar (Weber & Schäffer, 2014, S. 293). Auf mögliche Anreizwirkungen wird dabei in der Regel aber nicht eingegangen (Ewert & Wagenhofer, 2014, S. 404).

Quellen

  • Coenenberg, A. G., Fischer, T. M. & Günther, T. W. (2016). Kostenrechnung und Kostenanalyse (9. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel Verlag.
  • Ewert, R. & Wagenhofer, A. (2014). Interne Unternehmensrechnung (8. Aufl.). Berlin: Springer.
  • Weber, J. & Schäffer, U. (2014). Einführung in das Controlling (14. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.