Q-Group-Holding – Lösung

Aus Controlling-Wiki

Früher war der Vieh- und Fleischhandel die Kerngeschäftstätigkeit des Unternehmens. Heute setzt das Management auf vertikale Integration. Welche Schritte könnte ein Fleischhändler vertikal integrieren?

Der Vieh- und Fleischhandel könnte die Schritte Züchtung, Schlachtung, Zerlegen, Portionieren, Verpacken und Kundenbelieferung vertikal integrieren.


Was könnten die Gründe gewesen sein, warum die Q-Group-Holding auf vertikale Integration setzt?

Die Vorteile einer hohen vertikalen Integration umfassen folgende Aspekte.

  • Kosteneinsparung innerhalb der Wertschöpfungskette. Die Integration der vor- und nachgelagerten Stufen des Wertschöpfungssystems ermöglichen Kosteneinsparungen.
  • Verbesserte Kompetenzen in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Technologie. Die vertikale Integration ermöglicht es, neue Kenntnisse über Technologien der vor- oder nachgelagerten Geschäftseinheit zu erlangen.
  • Vorteile bezüglich Produktdifferenzierung. Eine erhöhte Qualität oder kundenorientierte Leistung differenziert die Unternehmung von seinen Mitbewerbern und eröffnet somit bessere Vermarktungsmöglichkeiten.


Was für Risiken entstehen durch die Strategieänderung der Spezialisierung des Vieh- und Fleischhandels auf die vertikale Integration?

Die Nachteile einer hohen vertikalen Integration umfassen folgende Aspekte.

  • Mangelnde Flexibilität. Die Abhängigkeit von den eingesetzten Technologien, den Verfahren und vom Know-how in den einzelnen Wertschöpfungsstufen verringert die Flexibilität der Unternehmung.
  • Mangelnde Kapazitätsauslastung. Die überschüssigen Outputs müssen extern verkauft und die nicht gedeckten Inputs der einzelnen Stufen gekauft werden. Ziel ist die Angleichung der Produktionskapazitäten der vor- und nachgelagerten Fertigungs- und Absatzstufen.
  • Tiefere Skaleneffekte und Spezialisierungsverluste. Die Kostenvorteile, die ein unabhängiges vor- oder rückgelagertes Unternehmen zuvor durch Spezialisierung erzielen konnte, können durch eine vertikale Integration verringert werden oder sogar entfallen.


Berechnen Sie den Integrationsgrad der Q-Group-Holding!

0 < Integrationsgrad = [math]\frac{CHF 500'000}{CHF 1'000'000}[/math] <1

Es resultiert ein Integrationsgrad von 0.5.


Aufgabe: Q-Group-Holding – Vertikale Integration
Grundlagen: Vertikale Integration