Value-Based Management

Aus Controlling-Wiki
Dies ist die aktuellste Version dieser Seite. Sie hat keine bestätigte Version.

Value-Based Mangement oder auch wertorientierte Unternehmensführung ist ein Ansatz, welcher zum Ziel hat, die Wertschöpfung im Unternehmen für die Aktionäre zu steigern (Ittner & Larcker, 2001, S. 349-410, zit. in Elgharbawy & Abdel-Kader, 2013, S. 100). Alle Aktivitäten im Unternehmen werden auf das Ziel, den Unternehmenswert zu steigern, ausgerichtet (Britzelmaier, 2013; Firk, Schmidt & Wolff, 2016, S. 365–384; Weber, Bramsemann, Heineke & Hirsch, 2017 zit. in Normann-Tschampel, 2019, S. 14).

Value-Based Management wurde Mitte der 1980er Jahre populär, als Rappaport (1986) seinen Text «Creating Shareholder Value» veröffentlichte (Starovic, Cooper & Davis, 2004, zit. in Elgharbawy & Abdel-Kader, 2013, S. 103).

Quellen

Elgharbawy, A. & Abdel-Kader, M. (2013). Enterprise governance and value-based management: a theoretical contingency framework. Journal of Management & Governance, 17 (1), 99-129. doi: 10.1007/s10997-012-9220-y

Normann-Tschampel, C. (2019).Value-Based Management in Mittelstand. The Relevance to Strategic Decision-Making, Objectives, and Attitudes. Wiesbaden: Springer Gabler.

Autoren

Melissa Rickli, Livia Sägesser, Elida Shala, Michèle Sidler