Elekpro AG – Berechnung der gewichteten Terminabweichung

Aus Controlling-Wiki

Die Elekpro AG ist ein mittelständiges Unternehmen, das sich im Smart-Home-Sektor erfolgreich etabliert hat. Das Familienunternehmen befand sich im Jahr 2010 in einer Wendephase und hat sich daraufhin von der klassischen Elektroinstallation abgewandt, um sich anschliessend im Bereich Smart Home Solutions zu spezialisieren. Die Elekpro AG hat das Marktpotential genutzt und konnte sich dadurch erfolgreich neu ausrichten. Nebst Beratungsdienstleistungen sind die zwei Produkte Easylight und Prolight ein wichtiges Standbein des Unternehmens.

Im Marktumfeld der Elekpro AG ist es erfolgsentscheidend, die Produkte termingerecht herzustellen. Einerseits müssen Easylight und Prolight zu den vereinbarten Daten ausgeliefert werden, um die pünktliche Installation zu gewährleisten. Andererseits zielt das Unternehmen auf ein tiefes Working Capital ab und möchte durch ein schlankes Lager die Kapitalbindung tief halten. Das Produktionscontrolling soll dem Management anhand der gewichteten Terminabweichung Auskunft darüber geben, in welchem Ausmass Terminüberschreitungen stattfinden. Die Terminabweichung von Easylight ist negativ und beträgt -0.2 Tage. Die Terminabweichung von Prolight ist mit + 0.42 Tagen positiv.

Folgende ergänzende Daten stehen für das dritte Quartal zur Verfügung:

Produkt Absatz Durchlaufzeit in Tagen
Easylight 750 Stk. 8.0
Prolight 650 Stk. 12.0
Gewichtete Terminabweichung = [math]\tfrac{ (Terminabweichung\ E\ in\ Prozent\ *\ Absatz\ E)\ +\ (Terminabweichung\ P\ in\ Prozent\ *\ Absatz\ P) }{(Absatz\ E\ +\ Absatz\ P) } [/math]

(in Anlehnung an Schnell, 2015, S. 97-98)

E = Easylight

P = Prolight


Aufgaben

Aufgabe 1: Berechnen Sie für beide Produkte die Terminabweichung in Prozent.

Aufgabe 2: Berechnen Sie die gewichtete Terminabweichung der beiden Produkte.

Aufgabe 3: Interpretieren Sie das Ergebnis und halten Sie generell fest, auf welche Tätigkeitsbereiche Terminabweichungen zurückzuführen sind.


Elekpro AG – Lösung