Gemeinkostenwertanalyse

Die Gemeinkostenwertanalyse bezeichnet ein Verfahren, das den Zweck hat, den Umfang der Gemeinkosten in Unternehmen deutlich zu reduzieren (Friedl, Hofmann & Pedell, 2013, S. 524). Zur Erreichung dieser Zielsetzung werden zum einen sämtliche bisherigen Prozesse des Gemeinkostenbereichs im Hinblick auf ihren Beitrag zu den übergeordneten Zielsetzungen analysiert. Zum anderen wird zur Verbesserung der Effizienz überprüft, ob die Leistungen derzeit zu den geringstmöglichen Kosten erstellt werden (Coenenberg, Fischer & Günther, 2016, S. 926). Um deutliche Kosteneinsparungen ohne Reduzierung des Nutzens zu erzielen, kommen auch Techniken der Kreativitätsförderung zur Anwendung (Küpper, Friedl, Hofmann, Hofmann & Pedell, 2013, S. 450).

Quellen

  • Coenenberg, A. G., Fischer, T. M. & Günther, T. W. (2016). Kostenrechnung und Kostenanalyse (9. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel Verlag.
  • Friedl, G., Hofmann, C. & Pedell, B. (2013). Kostenrechnung. Eine entscheidungsorientierte Einführung (2. Aufl.). München: Vahlen.
  • Küpper, H.-U., Friedl, G., Hofmann, C., Hofmann, Y. & Pedell, B. (2013). Controlling. Konzeption, Aufgaben, Instrumente (6. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.